Willkommen bei EWKtec - Energieeffizientes Wohlfühl-Klima

Industriegebäude Umnutzung

Innovative Lösungswege zum gesunden energieeffizienten Arbeiten ohne Bauphysikalische Nachteile und Zwänge

Umnutzung eines 1000 m² Lagerhauses in ein Fertigungsbetrieb. In diesem Gebäude werden seit Mitte 2013 Faserverbundmaterialien verarbeitet.
Das Gebäude befindet sich in einem Industriegebiet in Großaspach.

Anforderungen

Bei der Umnutzung war es natürlich wichtig die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Um auf den gewünschten Wärmebedarf zu kommen mussten die Wände und Decken mit einem Reflektions-Isolierstoff verkleidet werden. Auf diesen Reflektions-Isolierstoff wurden Flächentemperierelemente waagerecht bis 4 Meter höhe verlegt.
Die bestehenden, gasbetriebenen Heizgebläse wurden deinstalliert.
Das ambitionierte Ziel wurde dank des Einsatzes eines hocheffizienten Flächentemperiersystems erreicht.

Systembeschreibung

Bei diesem Industriegebäude werden die Innenraumoberflächen der Wand auf 28°C bis 30°C temperiert.
Durch den Reflektions-Isolierstoff wird verhindert, dass die Wärme nach Außen dringen kann. Die Luft wird hierbei nicht erwärmt sondern nur massive Stoffe. Die so temperierten Oberflächen geben dann einen Teil ihrer Energie an die Raumluft ab.
Bei der Gebäudetemperierung wurde auch auf die sommerliche Kühlung geachtet. Hierbei werden die Wandflächen auf 18°C bis 20°C temperiert, um eine angenehme „sanfte“ Kühlung zu schaffen.
Für diese Art der Kühlung erzeugt die Wärmepumpe ca. 16°C bis 17 °C kaltes Wasser, welches im Pufferspeicher (mit Kälteisolierung gegen Schwitzwasser) gepuffert wird. Der Pufferspeicher (3000 Liter Inhalt) dient während der Heiz-u- Kühlperiode zur Pufferung während der EVU Absperrzeiten (2 x 1,5 h je Tag). Als Vorlauftemperatur für die Kühlung über das Flächentemperiersystem wird ca. 18°C bis 19°C benötigt. Die Wärme bzw. Kälteverteilung in den jeweiligen Räumen bzw. Fertigungshalle erfolgt über Übergabestationen die mit Energiesparpumpen ausgestattet sind (Energieeffizienzklasse A).
Auf den Einbau kostspieliger Kühlungs- und Klimatisierungsanlagen sowie deren Wartungskosten konnte durch den Einsatz dieses energieeffizienten Flächentemperiersystems verzichtet werden.

Beteiligte Firmen

Energiekonzept: Fa. EWKtec GmbH, Niklastorstr. 36, 71672 Marbach am Neckar

Resümee

Trotz des nur 16 cm Gasbeton-Mauerwerks und den 3cm Sandwich-Platten an der Decke reichten die verlegten Flächentemperierelemente aus um in einem angenehmen Raumklima zu arbeiten. Zudem ist der Heizenergieverbrauch absolut zufriedenstellend.

Die Heiztechnik der Zukunft heißt Strahlungsheizung; sie muss für temperierte Umfassungsflächen sorgen, die Raumlufttemperaturen laufen dann parallel und sind zweitrangig.

Projektdaten

Objekttyp: Lagerhalle
Baujahr: ca. 2000
Wandaufbau: Stahlkonstruktion mit 16 cm Gasbeton
Deckenaufbau: 3 cm Sandwich-Platten
Sanierung: 2013/2014
Sanierungsmaßnahmen: Reflektions-Isolierstoff vollflächig (Außenwände, Decke), neue Fenster, neue Raumgestaltung, neue Umkleideräume mit Duschen WCs., diverse Räume (Schleifraum, Messraum, etc.)
Grundfläche: 1000 m²
Grundheizung: Remko Wärmepumpe CMF 180 Duo Nennleistung: 36 KW
Wolf Flüssiggas Brennwertkessel für Bivalenz Betrieb (wird bei -5°C zugeschaltet)
3000 Liter Pufferspeicher für Prozesswärmerückgewinnung

Bildergalerie – Industriegebäude – Umnutzung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen